Willkommen bei Steinfugenzeit.

Mosaik - Kunst - Handwerk - Leidenschaft

Du machst WAS - Mosaik?

Diese Frage so oder so ähnlich gepaart mit einem leicht verwirrten Gesichtsausdruck begegnet mir des öfteren.

Das Wort „Mosaik“ löst meist eine wage Vorstellung von zerschlagenem Geschirr und Fliesenbruch in Verbindung mit Blumenhockern aus.
Viele fühlen sich auch an Barcelona, den Park Güll und Antoní Gaudí oder an Niki de Saint Phalle erinnert, was jedoch auch nicht wirklich zur Klärung der Frage beiträgt.

Also zunächst einmal, – nein vor meiner Haustür steht keine 2m lange Eidechse in Stiele Antoní Gaudí (zumindest im Moment noch nicht) und Blumenhocker habe ich auch nur einen.
Was jedoch das Material angeht wie z.B. Keramikscherben arbeite ich hiermit genauso wie mit Flachglas, Smalti, Marmor, Feinsteinzeug und vielem mehr in meiner ganz eigenen Interpretation von modernem Mosaik.

 

Sollte ich jetzt Ihr Interesse geweckt haben, dann sehen Sie sich doch einfach in meiner Galerie um oder besuchen Sie mich auf Instergram und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung von dem „was“.

 

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen.

 

Carmen Albrecht

Warum Mosaik?

Weil Mosaik alles kann, alles darf und nichts muss.

 

Weil Mosaik alles sein kann, groß, klein, Hobby, Kunst, Handwerk, klassisch gearbeitet oder modern interpretiert, haptisches Objekt, realistische Darstellung oder abstraktes Motiv – meist sind die Grenzen fließend und das eine kann nicht ohne das andere.

 

Weil sich die Entstehung eines Mosaik auch in unser heutigen, schnelllebigen digitalisierten Welt mit unseren Gedanken meist im Gestern oder Morgen – nicht beschleunigen lässt. Es ist ein langsames meditatives Arbeiten, ein arbeiten im Augenblick mit der Wahrnehmung im hier und jetzt.

 

Weil ein Mosaik zeigt das gerade zerbrochenes die Chance bietet sich von Mustern zu lösen und etwas neues, ganzes und wundervolles zu werden.

 

Weil ein Mosaik die Zeit überdauert.

 

Weil ein Mosaik nicht anders als aus Leidenschaft entstehen kann.

 

……und vor allem weil es einfach Freude macht.